Stage-oe-small.jpg

Thema4618: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
|Beschreibung DE=Im Geschäftsprozessmanagement findet die Dokumentation von Geschäftsprozessen noch überwiegend aufwendig und fehleranfällig auf manuellen Wegen statt. Daher sollen Sie in dieser Arbeit prüfen, wie die Prozesserfassung bzw. die Prozessmodellierung durch Automatisierung verbessert werden kann. Dazu sollen Methoden des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz auf ihre Verwendbarkeit geprüft werden. Durch Anwendung dieser Methoden in Kombination mit Kontextbeschreibungen und Referenzmodellen sollen die Prozessmodelle automatisiert generiert werden können. Der Kontext ist relevant, da verschiedene Kontexte zu unterschiedlichen Modellen führen können.
 
|Beschreibung DE=Im Geschäftsprozessmanagement findet die Dokumentation von Geschäftsprozessen noch überwiegend aufwendig und fehleranfällig auf manuellen Wegen statt. Daher sollen Sie in dieser Arbeit prüfen, wie die Prozesserfassung bzw. die Prozessmodellierung durch Automatisierung verbessert werden kann. Dazu sollen Methoden des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz auf ihre Verwendbarkeit geprüft werden. Durch Anwendung dieser Methoden in Kombination mit Kontextbeschreibungen und Referenzmodellen sollen die Prozessmodelle automatisiert generiert werden können. Der Kontext ist relevant, da verschiedene Kontexte zu unterschiedlichen Modellen führen können.
 
Zuerst sollen Sie daher die Möglichkeiten betrachten, Prozessmodelle automatisiert zu erstellen. Anschließend sollen Sie die Anforderungen und notwendigen Eingaben für eine automatisierte Prozessmodellerstellung definieren und daraus ein Konzept für eine automatisierte Prozessmodellerstellung ableiten. Das entwickelte Konzept soll prototypisch implementiert werden.
 
Zuerst sollen Sie daher die Möglichkeiten betrachten, Prozessmodelle automatisiert zu erstellen. Anschließend sollen Sie die Anforderungen und notwendigen Eingaben für eine automatisierte Prozessmodellerstellung definieren und daraus ein Konzept für eine automatisierte Prozessmodellerstellung ableiten. Das entwickelte Konzept soll prototypisch implementiert werden.
 +
 +
'''Bitte bewerben Sie sich unter folgendem Link:''' [https://portal.wiwi.kit.edu/forms/form/Bewerbung_Abschlussarbeit_AIFB-BIS https://portal.wiwi.kit.edu/forms/form/Bewerbung_Abschlussarbeit_AIFB-BIS]
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 8. Juni 2020, 19:33 Uhr



Kontextbasierte automatisierte Prozessmodellerstellung




Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Bachelor, Master
Betreuer: Andreas OberweisSelina Schüler
Forschungsgruppe: Betriebliche Informationssysteme

Archivierungsnummer: 4618
Abschlussarbeitsstatus: Offen
Beginn: unbekannt
Abgabe: unbekannt

Weitere Informationen

Im Geschäftsprozessmanagement findet die Dokumentation von Geschäftsprozessen noch überwiegend aufwendig und fehleranfällig auf manuellen Wegen statt. Daher sollen Sie in dieser Arbeit prüfen, wie die Prozesserfassung bzw. die Prozessmodellierung durch Automatisierung verbessert werden kann. Dazu sollen Methoden des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz auf ihre Verwendbarkeit geprüft werden. Durch Anwendung dieser Methoden in Kombination mit Kontextbeschreibungen und Referenzmodellen sollen die Prozessmodelle automatisiert generiert werden können. Der Kontext ist relevant, da verschiedene Kontexte zu unterschiedlichen Modellen führen können. Zuerst sollen Sie daher die Möglichkeiten betrachten, Prozessmodelle automatisiert zu erstellen. Anschließend sollen Sie die Anforderungen und notwendigen Eingaben für eine automatisierte Prozessmodellerstellung definieren und daraus ein Konzept für eine automatisierte Prozessmodellerstellung ableiten. Das entwickelte Konzept soll prototypisch implementiert werden.

Bitte bewerben Sie sich unter folgendem Link: https://portal.wiwi.kit.edu/forms/form/Bewerbung_Abschlussarbeit_AIFB-BIS