Stage-oe-small.jpg

Web Science: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
 
|Name EN=Knowledge Management
 
|Name EN=Knowledge Management
 
|Kurzname=WBS
 
|Kurzname=WBS
|Beschreibung DE=Intelligente Methoden zur Unterstützung des Wissensmanagements in Unternehmen sowie die Realisierung der Vision des „Semantic Web“ sind die Schwerpunkte der Forschungsgruppe Wissensmanagement. Das internationale und interdisziplinäre Team fokussiert sich auf die Themen Semantic Search, Semantic MediaWiki und schemantische Web 2.0 Methoden, Linked Open Data, sowie Semantic Data Management und Machine Learning.
+
|Beschreibung DE=Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit Methoden zur Unterstützung von
 +
Wissensmanagement in Unternehmen, mit der Entwicklung von Methoden und
 +
Werkzeugen zur Verwirklichung der Idee des Web 3.0 sowie mit Fragestellungen
 +
in den Bereichen Informationswirtschaft und Service Science. Dabei spielen
 +
Fragen der Informations- und Applikationsintegration, der automatischen
 +
Ableitung von neuem Wissen sowie des intelligenten Zugriffs auf das
 +
vorhandene Wissen eine zentrale Rolle. Grundlegende methodische Basis ist
 +
die semantische Repräsentation von Wissen durch Ontologien und Metadaten.
 +
Intelligente Verfahren der Informationsextraktion und des Daten-, Text- und
 +
Web-Minings erlauben die semi-automatische Generierung von Ontologien und
 +
Metadaten wie auch die adaptive Anpassung von Anwendungen an das
 +
Benutzerverhalten. Die Forschungsgruppe nutzt solche intelligenten und
 +
semantischen Methoden, um neue Fragestellungen aus den Bereichen Service
 +
Engineering und Grid-Anwendungen zu beantworten. Die Forschungsgruppe
 +
kooperiert eng mit dem Karlsruhe Service Research Institut (KSRI) und dem
 +
Forschungsbereich Information Process Engineering (IPE) am FZI
 +
Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe. Weiterhin bestehen zahlreiche
 +
Verbindungen zu europäischen Forschungseinrichtungen und Firmen.
 
|Beschreibung EN=The Research Group Knowledge Management at the Institute of Applied Informatics and Formal Description Methods, Karlsruhe Institute of Technology (KIT) is a interdisciplinary team of computer scientists, mathematicians, industrial engineers. We are one of the world-wide leading institutions in the Semantic Web research community. Relevant research topics within the Semantic Web area include Semantic Search, Semantic MediaWiki and Semantic Web 2.0 methodologies, Linked Open Data, and Ontology engineering, Data and Text mining, logic-based knowledge representation, and Web services.
 
|Beschreibung EN=The Research Group Knowledge Management at the Institute of Applied Informatics and Formal Description Methods, Karlsruhe Institute of Technology (KIT) is a interdisciplinary team of computer scientists, mathematicians, industrial engineers. We are one of the world-wide leading institutions in the Semantic Web research community. Relevant research topics within the Semantic Web area include Semantic Search, Semantic MediaWiki and Semantic Web 2.0 methodologies, Linked Open Data, and Ontology engineering, Data and Text mining, logic-based knowledge representation, and Web services.
 
|Forschungsgruppenleiter=Rudi Studer
 
|Forschungsgruppenleiter=Rudi Studer

Version vom 20. Oktober 2012, 16:17 Uhr

Web Science

IMG 1137 lr group photo aifb.jpg
Semka.jpg




Sekretariat:
 
Beschreibung

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit Methoden zur Unterstützung von

Wissensmanagement in Unternehmen, mit der Entwicklung von Methoden und Werkzeugen zur Verwirklichung der Idee des Web 3.0 sowie mit Fragestellungen in den Bereichen Informationswirtschaft und Service Science. Dabei spielen Fragen der Informations- und Applikationsintegration, der automatischen Ableitung von neuem Wissen sowie des intelligenten Zugriffs auf das vorhandene Wissen eine zentrale Rolle. Grundlegende methodische Basis ist die semantische Repräsentation von Wissen durch Ontologien und Metadaten. Intelligente Verfahren der Informationsextraktion und des Daten-, Text- und Web-Minings erlauben die semi-automatische Generierung von Ontologien und Metadaten wie auch die adaptive Anpassung von Anwendungen an das Benutzerverhalten. Die Forschungsgruppe nutzt solche intelligenten und semantischen Methoden, um neue Fragestellungen aus den Bereichen Service Engineering und Grid-Anwendungen zu beantworten. Die Forschungsgruppe kooperiert eng mit dem Karlsruhe Service Research Institut (KSRI) und dem Forschungsbereich Information Process Engineering (IPE) am FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe. Weiterhin bestehen zahlreiche Verbindungen zu europäischen Forschungseinrichtungen und Firmen.


Neuigkeiten und Links
Unsere Partnerinstitute
FZI-IPE
KSRI
Studentenprogramm
advance!
Konferenz-Radar

Konferenz-Radar

OWL Annotierung

OWL
AskTheWiki

Publikationen
Publikationen
Personen

Liste ehemaliger Mitarbeiter


Lehrveranstaltungen


Aktive Projekte
Mediating-machines.png

AI in Peacemaking
Externer Link: https://mediatingmachines.com/

Transparent.png

ChemKB

Transparent.png

DKG
Externer Link: https://www.cost.eu/actions/CA19134/

Transparent.png

DataScore
Externer Link: https://datascore.int.kit.edu/

Digilog-logo.png

digilog@bw
Externer Link: https://digilog-bw.de

IIDI Logo.png

IIDI

Kiglis logo.png

KIGLIS

Transparent.png

MANDAT

SMW logo 142px.png

SMW
Externer Link: http://semantic-mediawiki.org

Sti-international.png

STI2
Externer Link: http://www.sti2.org

Software-Campus-Logo.png

Software Campus
Externer Link: http://www.softwarecampus.de

Transparent.png

TraPS