Stage-oe-small.jpg

Thema4617

Aus Aifbportal
Version vom 27. Juli 2021, 06:57 Uhr von Jy1115 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche



Schwachstellen in Prozessen in Bezug zu einer Zieldefinition automatisiert finden




Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Bachelor, Master
Betreuer: Andreas OberweisSelina Schüler
Forschungsgruppe: Betriebliche Informationssysteme

Archivierungsnummer: 4617
Abschlussarbeitsstatus: Vergeben
Beginn: 27. Juli 2021
Abgabe: unbekannt

Weitere Informationen

Die Geschäftsprozessanalyse liefert Entscheidungsträgern und Prozessbeteiligten Einblicke in die Effizienz und Effektivität von Geschäftsprozessen und nimmt damit eine entscheidende Rolle im Geschäftsprozessmanagement ein. Ziel dieser Arbeit ist die Identifizierung und Bewertung von Schwachstellen in einem Geschäftsprozessmodell. Da Schwachstellen im Prozess und dem entsprechenden Prozessmodell jedoch abhängig von bestimmten Zielen wie beispielsweise Verbesserung der sozialen Arbeitsbedingungen oder Erhöhung des Umsatzes sein können, muss eine Zieldefinition vorab möglich sein. Daher sollen Sie in Ihrer Arbeit analysieren, wie solche zielspezifischen Schwachstellen in Prozessmodellen auftreten können sowie mögliche Methoden zur Prozessmodellanalyse bezüglich dieser Ziele bewerten. Anhand dieser Analysen entwickeln Sie ein Konzept, um zielspezifische Schwachstellen in Prozessmodellen zu erkennen. Nach der Konzeption realisieren Sie das Ergebnis prototypisch für eine Modellierungssprache (z. B. Petri-Netze).

Bitte bewerben Sie sich unter folgendem Link: https://portal.wiwi.kit.edu/forms/form/Bewerbung_Abschlussarbeit_AIFB-BIS