Stage-oe-small.jpg

Anerkennung Restriktionen

Aus Aifbportal
Version vom 3. September 2010, 15:08 Uhr von Awi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Anzahl anerkennbarer Vorlesungen im Diplomstudiengang

Es bestehen folgende Restriktionen bzgl. der Anzahl anerkennbarer Vorlesungen:

  • Die im Rahmen des Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens im Fach Informatik zu erbringenden Studienleistungen können im Pflicht- und im Wahlpflichtfach jeweils zu höchstens 60% (im Gesamtfach) bzw. 2/3 (im Teilfach) im Ausland absolviert werden.
  • Pro Gesamtfach können maximal 13,5 Credits (3 Lehrveranstaltungen) durch ausländische Studienleistungen abgedeckt werden. In diesem Fall müssen die restlichen 9 Credits (2 Lehrveranstaltungen) in Form von Klausuren bzw. Prüfungen (keine Praktika) am AIFB abgelegt werden.
  • Pro Teilfach können maximal 9 Credits (2 Lehrveranstaltungen) durch ausländische Studienleistungen abgedeckt werden. In diesem Fall müssen die restlichen 4,5 Credits (1 Lehrveranstaltung) in Form einer Klausur bzw. Prüfung (kein Praktikum) am AIFB abgelegt werden.
  • Für die Vertiefungsrichtung Unternehmensplanung nach der alten Prüfungsordnung müssen im Pflichtfach die drei Klausuren Informatik A, B und C bzw. die zwei Klausuren Informatik I und II am AIFB erbracht werden.


zurück zu den Hinweisen zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen

Letzte Änderung: 05.05.2008 (A. Wiesner)